Mittwoch, 2. Januar 2013

BdB: "Coaching to go" von Dasa Szekely

Hallöchen ihr Lieben!

Ich durfte mal wieder ein Buch über Blogg dein Buch probelesen!
Dieses mal handelt es sich um:

"Coaching to go 
Die 30 häufigsten Irrtümer über sich selbst und die Welt - und wie Sie sie vermeiden"

von Dasa Szekely.


Buchinformationen:

  • gebundenes Buch, Pappband
  • 224 Seiten
  • 12,5 x 18,7 cm
  • ISBN: 978-3-424-20078-2
  • Verlag: Ariston
Ihr könnt es auf der Verlagsseite von Ariston für 12,00€ bestellen

Über die Autorin:


Dasa Szekely, geboren 1964, gründete 2007 dascoaching, Deutschlands ersten Coachingladen. Über 250 Menschen hat sie dort bislang schon gecoacht, zu allen Themen die im Leben eine zentrale Rolle spielen. Dabei geht es nicht immer nur um akute Probleme. In Seminaren und Abendworkshops kann man in entspannter Atmosphäre lernen, wie man ein erfüllteres Leben führen kann.
 Die gelernte Webtexterin und Strategin ist seit 2005 zertifizierter systematischer Berater und Coach, und seit 2004 Text-Dozentin. Außerdem leitet sie Kurse für kreatives Schreiben bei der START-Stiftung. Seit sie denken kann, fragt sie sich: Wie kann man Schweres leichter machen?
 Sie lebt in Frankfurt, ist glücklich liiert und hat einen 14-jährigen Sohn.
(Quelle: Coaching to go)

Inhaltsangabe auf der Rückseite:


Der kleine Helfer für große Krisen!

"Ich hab' so viele Baustellen!"
"Immer ich!"
"Das fällt mir schwer!"

Mit solchen Sätzen machen wir uns das Leben oft selbst schwer! Vor allem dann, wenn wir sie ständig wiederholen. Haben wir uns auf diese Weise erst einmal eine Meinung über uns und die Welt gebildet, halten wir an diesen Sichtweisen - "Irrtümern" - fest, und setzen uns so selbst unnötige Grenzen. Mit dem originellen Coaching-to-go-Konzept zeigt Dasa Szekely, wie Sie solche Denk- und Handlungsblockaden spielerisch einfach überwinden und schnell etwas verändern können.


Rezension


Kennt ihr das auch?
Immer wieder begegnen euch die gleichen negativen Sätze bzw. Wörter in eurem Leben - egal ob bei anderen Leuten oder sogar bei euch selbst - , die den Redner meistens schlechter machen, als er es in Wirklichkeit ist.
"Keine Ahnung", "Ich bin total bescheuert", "Das schaffe ich nie"... nur um ein paar der oft wiederholten Sätze aufzuzeigen, aber so könnte man die Liste immer weiter fortsetzen!

Da mir dies persönlich schon des Öfteren begegnet ist (und ja, auch bei mir selber!), dachte ich mir, dass dieses Büchlein doch vielleicht ganz nützlich sein könnte.

Das Buch soll einleitend erst einmal helfen, festgefahrene (schlechte) Gewohnheiten etwas näher unter die Lupe zu nehmen und sie aus anderen Sichtweisen zu betrachten. Denn nur so kann man etwas verändern - indem man bereit ist zu handeln und seine alten Denkweisen zu durchbrechen!

Dieses Buch wurde in viele einzelne Kapitel eingeteilt. Am Anfang erzählt die Autorin kurz, wie sie überhaupt zum "Coaching to go" gekommen ist. Danach wird dem Leser die Bedeutung von "Coaching to go" klar gemacht - was es kann und vor allem auch was es nicht kann! Denn die Autorin will nicht behaupten, dass ihr Konzept für alle Fälle einschlägig ist.

Der wichtigste Teil kommt nun: 30 Kapitel in denen die einzelnen Irrtümer auf ein paar Seiten näher beleuchtet werden.
Man merkt schnell, dass es sich nicht um eine komplette Geschichte handelt, sondern wirklich jeder Irrtum für sich allein betrachtet wird (soweit das denn überhaupt geht).
Die Gedanken der Autorin, zu den einzelnen Irrtümern, wurden teils mit verschiedenen Dialogen aus ihrem Arbeitsalltag ausgeschmückt. Ihre Klienten taten mir manchmal schon richtig leid... richtig verzweifelt, wütend... wie man eben zu einem Coach geht! Allerdings konnte sie bei jedem noch so schwierigen Fall einen, wenn auch kleinen, Erfolg erzielen - und diesen hält sie dem Leser natürlich nicht vor... man möchte doch schließlich eine Gewissheit haben, dass die Dinge, die sie einem erzählt, auch in irgendeiner Weise "wirken"!

Es wird zudem darauf hingewiesen, dass man sich keinesfalls das ganze Buch durchlesen muss - der Leser kann sich einfach die Irrtümer herauspicken, die für sein Leben (oder das einer anderen Person) wichtig erscheinen und damit arbeiten.
Ja, richtig - arbeiten! Denn einfaches durchlesen bringt einem hier nicht besonders viel... man sollte mitdenken! Das macht die Autorin einem jedoch recht einfach - sie stellt zwischendurch immer wieder (teils sehr lächerliche) Fragen/ Aufgaben, die man am besten für sich beantworten sollte, um eventuell schon in Richtung der Lösung seines "Problems" zu gelangen. Um sich (teilweise) von seinen einengenden Denkweisen zu lösen...

Außerdem sollte der Leser in einigen Kapiteln dazu angeregt werden, sich präziser und verständlicher (seinem Gegenüber) auszudrücken.
Was soll denn schließlich ein anderer machen, wenn er nicht einmal weiß, was du von ihm willst? Geh doch einfach mal anders an die Sache heran!
Wie genau fühlst du dich, wenn du einem an den Kopf wirfst, dass er dich "nervt"? Das könnte sich für ihn ganz anders anhören als für dich!
Genauso wie der kurze Einwurf "Keine Ahnung" - ich dachte ehrlich gesagt nicht, dass man damit so extrem Negatives verbinden kann, selbst wenn es nur einfach mal schnell so daher gesagt ist!
Also immer darauf achten, was man sagt... und wenn es ständig und routiniert wiederkehrt (ohne, dass man richtig darüber nachdenkt) - versuche dich an anderen Worten!

Durchgängig wurde das Buch aufgelockert durch verschiedene Illustrationen, Grafiken, Aufzählungen, Zusammenfassungen und Redewendungen. Der Schreibstil der Autorin ist nicht eintönig und für Jedermann leicht verständlich.

Mein Fazit

Für mich ist es ein interessantes Büchlein, welches mich allerdings nicht durchgehend fesseln konnte, da mich einfach nicht jedes Kapitel persönlich angesprochen hat.

Ich finde es toll, dass dieses Buch zum Nachdenken anregt - der Coach gibt nicht nur eine Lösung vor, sondern der Leser muss sie sich selbst erarbeiten.
Manche Dinge/Sätze/Wörter habe ich noch nie so betrachtet, wie es mir in dem Buch vorgeschlagen wurde... umdenken ist einfach toll! Und meistens sehr hilfreich - um andere zu verstehen und um sich selbst zu verstehen!

Der Leser kann direkt bei einem für ihn interessanten Irrtum beginnen zu lesen, ohne großes Geplänkel drumherum... falls Punkte aus anderen Kapiteln angesprochen werden, wird noch dorthin verwiesen - es ist aber nicht unbedingt notwendig sie zu lesen. Fürs Verständnis kann es jedoch nie schlecht sein etwas mehr zu wissen! ;-)

Man sollte allerdings wirklich einsehen (und die Autorin bringt das auch immer wieder zum Ausdruck!), dass das Buch bzw. ihr Coaching to go nicht bei allen Fällen hilft... wenn das Denkmuster einfach zu tief sitzt, kann man es nur mit einer ordentlichen Sitzung/Therapie verändern - da bringt so ein kurzer Ausflug in die Gedankenwelt leider nicht viel.

Alles in allem vergebe ich für "Coaching to go" 4 von 5 Punkten!

Höchstwahrscheinlich werde ich mir nochmal in Ruhe die für mich relevanten Irrtümer durchlesen und durcharbeiten, denn sie sind nun wirklich nicht überlang geraten.
Es würde mich dann aber mal interessieren, ob es auch bei mir irgendwann anschlägt :-D

Kennt ihr dieses Buch? Wie hat es euch gefallen bzw. hat es euch schon irgendwie weitergeholfen?


1 Kommentar:

  1. ich kenne das Buch nicht,aber es würde mich doch sehr interessieren....

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...