Freitag, 18. November 2016

[Rezept] Leckerer Rotweinkuchen in der Vorweihnachtszeit

Kaum fällt bei uns der erste Schnee und es ist einige Tage richtig schön kalt, kommt bei mir schon wieder die Stimmung zur Weihnachtsbäckerei auf. Da wir nicht direkt mit Plätzchen jeglicher Art beginnen wollten, haben wir uns erst einmal für einen total leckeren Rotweinkuchen entschieden, den wir bereits letztes Jahr genossen haben. Hach, mir läuft direkt wieder das Wasser im Mund zusammen, wenn ich nur daran denke! Ich dachte mir, dass ich den Kuchen einfach mit euch teilen muss... vielleicht ist das ja auch euer Geschmack?! Vielleicht zum ersten Advent? Oder einfach so zwischendurch?

Leckerster Rotweinkuchen mit Puderzucker (in einer flachen Gugelhupfform gebacken)

Rezept für einen leckeren Rotweinkuchen


Zutaten


150g Zartbitter-Kuvertüre
300g weiche Butter
300g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
6 Eier
300g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 1/2 - 2 TL Zimt je nach Geschmack
1 1/2 TL Kakao
250 ml Rotwein

Zubereitung


Für den Teig zuerst die Schokolade grob raspeln. Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier nach und nach zugeben.

Das Mehl mit Backpulver, Zimt und Kakao mischen und anschließend mit dem Rotwein unterrühren. Danach die Schokoladenraspeln hinzufügen. Die Masse wird dann in eine Gugelhupfform gefüllt und glatt gestrichen. Nicht wundern, ich habe hier lediglich eine flachere Form genommen, funktioniert genauso. 

Zuletzt wird der Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten bei 160 °C Umluft gebacken. Nach dem Backen ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen und stürzen. Wer es so machen möchte, lässt den Kuchen dann erst auskühlen... wer aber genauso ungeduldig ist wie wir, der nascht den Kuchen einfach im leicht warmen Zustand mit Puderzucker bestreut! Köstlich! Und erinnert mit der weißen Decke doch ein wenig an eine dünne Schneeflockendecke!


Die Rezeptidee für diesen saftigen Rotweinkuchen kommt übrigens nicht von mir, sondern aus dem tollen Buch mit dem Titel 'Die Schätze aus Omas Backbuch', welches ich vor Jahren mal zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Es beinhaltet wirklich ansprechende Rezepte und ist daher durchaus empfehlenswert. Ich liebe es jedenfalls immer wieder darin herumzustöbern.

Habt ihr schon einmal Rotweinkuchen gebacken oder welche Kuchen verbindet ihr mit der Vorweihnachtszeit? Kennt ihr vielleicht sogar das Buch?


Kommentare:

  1. Hmmm wie lecker, danke für das Rezept, das werde ich mit Sicherheit nachbacken. Schönes Wochenende wünsche ich dir
    Lg katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, dass dir das Rezept gefällt! :-)
      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  2. Von außen schaut er voll lecka aus. Ein Bild von "innen" hätte mich noch interessiert. :)

    ♥liche Grüße - Lenchen vom Testereiwahnsinn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er war auch wirklich lecker! Ja, das Bild habe ich am Ende leider vergessen... wurde zu schnell vernascht. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  3. Hmmm, der hört sich aber echt lecker an! Kann ich verstehen, das mit dem Vorhernaschen... :-)
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kuchen war auch wirklich lecker! Lohnt sich nachzubacken! ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  4. Ich habe noch nie Rotweinkuchen gebacken oder gegessen. Hört sich sehr weihnachtlich an!
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ihn nur schon bei meiner Schwiegermutti gegessen... und da war ich schon so angetan davon! :D

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  5. Huhu Bloody,

    das klingt lecker, ich mag solche "würzigen" Kuchen, nur mein Gatte mag leider kein Zimt, aber den kann man ja auch weglassen. ;) :)

    Vielen Dank für das Rezept, ein schönes Wochenende und viele liebe Grüße - Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tati,

      ein wirklich leckerer, würziger Kuchen! Da hast du allerdings recht... ohne Zimt geht natürlich auch. Aber ich liebe Zimt und da kommt eben eine schöne Portion rein! ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  6. Das wäre was für meine Mutti, muss ich mir merken :)

    Tolle Bilder, ich folge dir gleich mal und freue mich auf deinen nächsten Beitrag.


    --> CHANGEABLE-STYLE <--

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hoffe ich, dass der Kuchen deiner Mutti schmecken wird. ;-)

      Danke dir! <3

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  7. Hey, solche Kuchen sind ganz nach meinem Geschmack!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, dann naschen wir das nächste Mal gemeinsam! ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  8. Mmmh das sieht wirklich lecker aus und passt gut zu Weihnachten ;-) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Weihnachten passt der Kuchen wirklich sehr gut... aber da es dann bei uns so viele Plätzchen und Stollen gibt, mache ich den einfach etwas früher. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  9. Oh, Rotweinkuchen ist was Feines. Mein Rezept ist ziemlich ähnlich. Eigentlich könnte ich mal wieder backen!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, die Kuchen werden sich nicht sonderlich unterscheiden. Hauptsache, es ist Rotwein drin. :D

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  10. Ich hab noch nie einen Rotweinkuchen gebacken. Danke für das Rezept :) Sieht richtig lecker aus :)

    Liebe Grüsse Dana ♡
    www.danamagnolia.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin durch meine Schwiegermutter auf solch einen Kuchen aufmerksam geworden und nachdem ich das Rezept in dem Buch gesehen habe, musste ich es einfach selbst probieren. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  11. Schaut sehr lecker aus!
    Ich backe total gerne und kann immer gute Rezepte
    (vor allen Dingen in der Weihnachtszeit) gebrauchen.

    Allerdings backe ich meistens mehr Plätzchen und
    Kleinigkeiten an Weihnachten. Doch das kann man ja ändern :D

    Das Buch hört sich toll an, ich kannte es nicht :)

    Alles Liebe, May von Mayanamo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey May,
      war auch sehr lecker! Bei uns kommen eigentlich auch eher Plätzchen und Stollen auf den Tisch, weshalb ich den Kuchen auch schon vorher gebacken habe. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  12. So ein Kuchen kenne ich ja noch gar nicht!

    Klingt aber super, danke Dir für das Rezept!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo Jacqueline
    Mein Bog - HOKIS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hoffe ich, dass er dir schmeckt, falls du ihn ausprobieren solltest! ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  13. Von Rotweinkuchen habe ich bisher nichts gehört, aber es hört sich wirklich lecker an :) Liebe Grüße,Femi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannte es auch erst nur durch meine Schwiegermutter... vorher gab es das bei uns auch noch nicht. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  14. Rotwein an sich mag ich nicht. Aber in Kuchen und in Soßen liebe ich das Zeug :)

    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Brigitte,
      es ist eben immer eine Frage der Zubereitung. Aber pur trinke ich ihn auch nicht wirklich. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  15. Ich backe in der Vorweihnachtszeit meist Lebkuchen und Plätzchen. Rotweinkuchen hatte ich vor einigen Jahren einmal gebacken, das war lecker gewesen. Kann ich also nur empfehlen. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      bei uns gibt es auch meist nur Plätzchen... aber wenn man davor mal einen Rotweinkuchen bäckt ist es nochmal etwas anderes und man ist nicht von den ganzen Plätzchen satt. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  16. Das hört sich total lecker an!
    LG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kuchen ist auch wirklich sehr lecker! Musst du mal nachbacken! :-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  17. Das Rezept merke ich mir mal! Ist bestimmt sehr lecker und passt sehr gut in diese Jahreszeit. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Silvia,
      der Kuchen passt super in diese Zeit. Nur bin ich jetzt schon wieder mit Plätzche voll, sodass ich froh bin, dass es den Kuchen schon vorher gab. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  18. Ein sehr leckerer Kuchen. Ich kann mir vorstellen, dass er bei uns auch sehr gut ankommt. Danke für das Rezept. Ich habe es mir schon einmal abgespeichert.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sabine,

      dann hoffe ich, dass er euch genauso lecker schmeckt wie uns! Der ist nämlich ratzfatz aufgegessen. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  19. Hallo,
    ich wäre auch an einem Bild von innen interessiert.
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,

      leider habe ich doch tatsächlich vergessen ein Bild von innen zu machen und so schnell wird es den Kuchen vermutlich erst einmal nicht wieder geben. Aber danke für die Anregung! :-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...