Sonntag, 21. August 2016

Pflanzlicher Genuss mit den Produkten von NOA

*Gesponserter Beitrag*

Das Angebot an pflanzlichen Produkten steigt seit einiger Zeit stetig an. Immer neue und meines Erachtens auch interessante Produkte sieht man im Supermarktregal oder in Online Shops. Da ich solchen pflanzlichen Lebensmitteln gerade als Abwechslung zur üblichen Ernährung sehr offen gegenüber stehe, bin ich sehr froh, dass ich die vier verschiedenen pflanzlichen Produkte von NOA ausprobieren durfte. Sie haben mich sowohl mit ihrem Aussehen als auch mit ihren Kombinationen direkt angesprochen… wie sie letztendlich angekommen sind, könnt ihr in meinem nun folgenden Erfahrungsbericht lesen.

Testpaket NOA-Produkte: Brotaufstrich Bohne-Paprika, Brotaufstrich Linse-Curry, Hummus Natur, Hummus Kräuter
NOA ist das neue, natürliche Geschmackserlebnis im Kühlschrank. Die zu 100% pflanzlichen und gesunden NOA-Produkte lassen sich dippen, snacken oder streichen. So verbindet NOA modern-entspannten Lifestyle mit einer nachhaltigen Lebensweise.
- Natürliche Rohwaren
- Originelle Rezepturen
- Authentische Produkte

NOA ist Natur pur und überrascht mit feinen Geschmacksrichtungen aus ausgesuchten Rohwaren, ganz ohne Konservierungsmittel und Aromen. Die Produkte sind überdies allesamt glutenfrei, vegan und natürlich ohne Gentechnik.

Die verschiedenen Produkte von NOA

  • NOA Hummus Natur 
  • NOA Hummus Kräuter 
  • NOA Brotaufstrich Bohne-Paprika 
  • NOA Brotaufstrich Linse-Curry

Allgemeines zu den Sorten


Ich finde es zunächst super, dass es sich hier um diverse Produkte handelt, die auch für Vegetarier und sogar Veganer geeignet sind. Sie sind seit Juni im Handel erhältlich, enthalten allesamt 175g und kosten um die 1,99 EUR.

Die Verpackung der Produkte ist bis auf die unterschiedlichen Farben zur besseren Unterscheidung gleich gestaltet. Es handelt sich um einen eckigen beklebten durchsichtigen Plastikbecher mit runden Deckel und einer schützenden Plastikfolie darunter. Mir kommen gerade die Deckel allerdings nicht übermäßig stabil vor, da bereits einer davon bei mir angebrochen ankam und sie sich recht leicht eindrücken lassen… stoßfest scheinen sie also nicht sonderlich zu sein. Bei normalem Gebrauch ist aber keiner der Deckel kaputt gegangen.

NOA Brotaufstrich Bohne-Paprika


NOA Brotaufstrich Bohne-Paprika
Party für die Geschmacksnerven! Bohne und Paprika laden zum Tanz und haben die südamerikanische Quinoa sowie die fruchtige Tomate im Schlepptau. Wer hat Lust auf etwas frische und herrlich körnige Abwechslung?

Zutaten
Gekochte Kidneybohnen (Wasser, Kidneybohnen (12% im Endprodukt)), Paprikapüree (27%), Wasser, Rapsöl, Tomatenmark (5%), Quinoa (3%), Zucker, Speisesalz, Sonnenblumenkerne geröstet, Gewürze, Säuerungsmittel Zitronensäure.

Nährwerte pro 100g
Brennwert: 772 kJ / 186 kcal; 11,9g Fett, davon 0,9g gesättigte Fettsäuren; 13,1g Kohlenhydrate, davon 5,4g Zucker; 4,3g Eiweiß; 1,62g Salz.


Als das Päckchen ankam konnte ich mich erst einmal nicht entscheiden, welche Sorte wir zuerst probieren. Da mein Freund allerdings Kidneybohnen sehr gerne mag, haben wir uns zunächst mal diese Sorte zur Brust genommen.

Rötlicher NOA Brotaufstrich Bohne-Paprika

Der NOA Brotaufstrich Bohne-Paprika hat eine kräftige orange-rötliche Farbe. Er hat zwar eine ziemlich dickflüssige, breiige Konsistenz, ist aber durchaus noch zum Verstreichen geeignet. Überdies ist der Aufstrich sehr kräftig im Geschmack. Vor allem die Kidneybohnen kann man hier gut herausschmecken, da sie unserer Meinung nach die Mischung doch dominieren. Dafür konnten wir dennoch eine gute zusätzliche Mischung aus Paprika und Tomate schmecken.

Wir haben diesen NOA Brotaufstrich als Unterlage auf einem Burger verwendet. Gemeinsam mit Salat, einem ganz normalen Patty, Tomate und einer Scheibe Käse hat es dem Burger einen kleinen Kick gegeben… es schmeckte direkt mal nach etwas anderem. Eine tolle Abwechslung. Die Sorte ist übrigens auch bis zum Schluss Favorit meines Freundes geblieben.

Burger mit NOA Brotaufstrich Bohne-Paprika

NOA Brotaufstrich Linse-Curry


NOA Brotaufstrich Linse-Curry
Wie alle unsere Produkte kommt auch Linse-Curry vollkommen ohne Aromen und Konservierungsstoffe aus, deshalb schmeckt dieser frische Brotaufstrich auch wie Bring-mir-sofort-mehr-davon! Freche Linse vs. heißer Curry: Das kann ja nur köstlich werden.

Zutaten
Gekochte Rote Linsen (Wasser, Rote Linsen (20% im Endprodukt)), Rapsöl, Zucker, Mango (3%), Curry, Mangosaftkonzentrat, Sonnenblumenkerne geröstet, Quinoa (1%), Gewürze, Speisesalz, Säuerungsmittel Zitronensäure.

Nährwerte pro 100g
Brennwert: 1144 kJ / 275 kcal; 19,2g Fett, davon 1,6g gesättigte Fettsäuren; 17,5g Kohlenhydrate, davon 6,8g Zucker; 6,2g Eiweß, 1,4g Salz.


Danach haben wir den zweiten NOA Brotaufstrich ausprobiert. Allerdings sage ich vorweg gleich mal, dass dieser Aufstrich nicht gänzlich neu für mich war, sondern bereits in einer brandnooz Cool Box enthalten war und ich ihn dadurch schon kennenlernen durfte. Nichts desto trotz möchte ich euch unsere Meinung dazu natürlich nicht vorenthalten.

Der NOA Brotaufstrich Linse-Curry hat eine stark gelbe Färbung mit kleinen grünen (Gewürz-)Flocken darin. Bereits beim Öffnen kam mir doch ein starker Geruch nach Curry entgegen. Der Aufstrich ist ebenso eher breiig und keine homogene Masse. Man hat bissfeste kleine Stückchen in der Konsistenz, die entweder von den Linsen oder vom Quinoa herrühren könnten… ich empfinde sie allerdings überhaupt nicht unangenehm.

Gelber NOA Brotaufstrich Linse-Curry

Dieser NOA Brotaufstrich hat – wie der Geruch es schon vermuten lies – einen intensiven würzigen Currygeschmack mit einer leichten süßlichen Note. Die Linsen geben den Geschmack ihrerseits dazu und das ganze passt meines Erachtens perfekt zusammen. Also ich könnte diesen Aufstrich immer und immer wieder essen… er ist einfach ganz nach meinem Geschmack und daher auch mein Favorit unter den NOA-Produkten. Wenn ihr jemanden kennt, der kein Curry mag und ihr ihn ärgern möchtet oder ihr einfach selbst Curry sehr gerne esst, dann solltet ihr die Sorte definitiv mal ausprobieren.

NOA Hummus – Kräuter 


NOA Hummus Kräuter
Die Extraportion Kräuter sorgt für den Geschmackskick, die Kichererbsen für die gute Laune. Am besten gleich mal probieren! 

Zutaten 
Gekochte Kichererbsen (Wasser, Kichererbsen (20% im Endprodukt)), Wasser, Rapsöl, Sesammus (9%) (Sesamkerne, Sesamöl), Speisesalz, Säuerungsmittel Zitronensäure, Kräuter, Zucker, Gewürze.

Nährwerte pro 100g
Brennwert: 1403 kJ / 339 kcal; 27,5g Fett, davon 2,5g gesättigte Fettsäuren; 13,9g Kohlenhydrate, davon 2,9g Zucker; 6,5g Eiweiß; 1,25g Salz.


Anschließend haben wir die Hummus Sorten von NOA ausprobiert. Als erstes war der Hummus mit Kräutern an der Reihe, der eine sehr helle Farbe hat und man erkennt in ihm deutlich die verarbeiteten Kräuter. Der Hummus Kräuter hat ebenso eine breiige und dickflüssige Konsistenz, die zum Verstreichen aufs Brot geeignet ist, allerdings ohne größere feste Stückchen wie bspw. bei dem Brotaufstrich mit Linsen.

Heller NOA Hummus Kräuter

Wie ich es mir schon dachte, schmeckt das Produkt natürlich sehr stark nach Kichererbsen. Eigentlich mag ich Kichererbsen total gerne – wir verarbeiten sie gerne vorgekocht in einem Curry – aber hier ist mir persönlich der Geschmack nicht wirklich rund. Woran es genau liegt, kann ich euch leider nicht sagen… ich kann nur vermuten, dass ein Gewürz darin enthalten ist, welches nicht meinen Geschmack trifft. Meinem Freund hingegen hat die Kombination gar nicht so schlecht geschmeckt.

NOA Hummus – Natur 


NOA Hummus Natur
Ein rein pflanzlicher Genuss mit Gute-Laune-Garantie: NOA Hummus Natur. Die leckere Kombi aus Kichererbsen, Sesam und allerlei Leckereien zaubert jedem Feinschmecker ein breites Grinsen ins Gesicht. Garantiert!

Zutaten
Gekochte Kichererbsen (Wasser, Kichererbsen (20% im Endprodukt)), Wasser, Rapsöl, Sesammus (9%) (Sesamkerne, Sesamöl), Speisesalz, Säuerungsmittel Zitronensäure, Zucker, Gewürze.

Nährwerte pro 100g
Brennwert: 1399 kJ / 338 kcal; 27,6g Fett, davon 2,5g gesättigte Fettsäuren; 13,6g Kohlenhydrate, davon 2,7g Zucker; 6,4g Eiweiß; 1,25g Salz.


Last but not least haben wir uns dann an den NOA Hummus Natur gewagt. Dieser war ebenso hell wie sein kräuteriger Bruder, allerdings ohne dessen grüne Kräuter in der Masse. Die Konsistenz war die gleiche.

Heller NOA Hummus Natur

Verständlicherweise hatte auch dieser Hummus einen sehr kräftigen Geschmack nach Kichererbsen, was mir ohne die Kräuter insgesamt aber um einiges besser geschmeckt hat. Diese Sorte war wirklich lecker. Mit selbstgemachten Hummus kann ich es leider nicht vergleichen, da ich mich daran noch nicht versucht habe, aber ich war durchaus erstaunt, dass es selbst meinem Vater geschmeckt hat, der doch hin und wieder etwas mäkelig bei neuen Geschmäckern ist.

Wir haben den Natur Hummus zu einem Gericht namens Tabouleh – also ein Bulgursalat – gereicht, welches ich in dem Buch 'Salate zum Sattessen' entdeckt habe. Zu diesem Salat, der mit Tomaten angerichtet und mit Ras el Hanout, Gemüsebrühe, Petersilie, Minze, Frühlingszwiebeln, Zitrone sowie Olivenöl gewürzt wurde, hat der Hummus einen schönen Geschmack dazugegeben. Besonders in Kombination mit den Tomaten fand ich den Hummus Natur super. Wird sicherlich nochmal dazugereicht.

Tabouleh mit NOA Hummus Natur

Mein Fazit


Sowohl die pflanzlichen NOA Brotaufstriche als auch der NOA Hummus sind allesamt sehr lecker und interessant kombiniert. Sie lassen sich einfach pur naschen, als Aufstrich aber auch als Dip verwenden oder sogar um einen Burger aufzupeppen. Selbst wenn ich sie nicht ständig kaufen würde, sind sie in jedem Fall eine gelungene köstliche Abwechslung und besonders der Brotaufstrich mit Linse und Curry darf bei mir gerne öfters zu Gast sein.

Auf der Seite von NOA findet ihr übrigens ein paar schöne Rezepte, die ihr mit den NOA-Produkten verwirklichen könnt, falls euch das pure Naschen zu langweilig ist.

Kennt ihr die Produkte von NOA bereits und wie sprechen sie euch an? 


 * Die Produkte wurde mir kostenlos von NOA zur Verfügung gestellt.
Meine Meinung bleibt davon jedoch unberührt. 

Kommentare:

  1. Yummy!

    Ich kannte bis jetzt die Marke noch nicht!!!

    Aber ich liebe Hummus! ;oD

    Danke Dir für die Produkte-Vorstellung!

    Hab eine schöne Woche!

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gesagt, ich habe bis jetzt noch keinen anderen Hummus gegessen, aber dieser hat mir wirklich gut geschmeckt. Vielleicht solltest du danach mal Ausschau halten. :-)

      Viele Grüße und noch eine schöne Woche
      Bloody

      Löschen
  2. Den mit Bohne Paprika kenne ich. Allerdings muss ich sagen, dass ich ihn mir nicht kaufen muss. Geschmacklich hat er mich nicht so überzeugt, auch wenn er durchaus gesund ist :)
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, schlecht für die Gesundheit ist er sicherlich nicht. Hier sind wenigstens nicht so viele unnötige Zutaten drin, wie in manch anderen Produkten. Aber so hat eben jeder seinen Geschmack... vielleicht hätte dir eine andere Sorte ja besser geschmeckt?!

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  3. Die Sorten klingen schon sehr interessant und lecker *-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das dachte ich mir schon zu Beginn des Tests... und ich wurde nicht enttäuscht! :-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  4. eine köstliche abwechslung habe ich auch ab und zu gerne!
    einen guten start in die woche wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Abwechslung ist es ja auch ziemlich langweilig. So kann man immer mal wieder etwas Neues entdecken.

      Viele Grüße und noch eine schöne Woche
      Bloody

      Löschen
  5. Wir haben das Linsen-Curry auch schon mal probiert und waren erst ein wenig skeptisch. Allerdings ist er wirklich super super lecker!
    Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht :)

    Liebe Grüße
    Erdbeerchens Testwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, da ich Curry sowieso sehr gerne mag, war ich gerade dieser Sorte ggü. überhaupt nicht abgeneigt. Aber schön, dass dir die Sorte ebenfalls geschmeckt hat! :-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  6. Hi, ich kenne den Curry-Linse und fand ihn sehr lecker auf Toast mit Hühnchen! Liebe Grüße von Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Silvia,
      mmh... das hört sich wirklich lecker an. Kann ich mir gut vorstellen, dass das gut zusammen passt! Danke für den Tipp! :-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  7. Hallöchen,
    Danke den hatte ich =) Als bei meinem 1. Mal war ich nur 1 Tag dort und das war definitiv zu wenig, man schafft da fast gar nichts. Dann war ich beim 2. Mal 2 Tage da, das war besser =) Aber seitdem gehe ich alle 4 Tage am Stück :D Is zwar anstrengend, aber man schafft einfach mehr als an 1, 2 oder 3 Tagen ^^

    Persönlich kenne ich die Produkte von NOA noch nicht, aber habe nun schon auf mehreren Blogs darüber gelesen und sie klingen wirklich interessant =) Mein Favorit wäre wohl Bohne-Paprika, da ich Curry und Hummus nicht so gerne mag *lach*. Burger damit aufpeppen klingt super =)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      das glaube ich dir gerne. Ein Tag wird sicherlich zu wenig sein, aber bei zweien wäre bei mir vermutlich Schluss. :D

      Okay, das ist dann natürlich Geschmackssache. Aber vielleicht versuchst du dann einfach mal diese Sorte aus... könnte ja sein, dass sie dir schmeckt. :-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  8. Wow, tolle Bilder und ein super Bericht. Man möchte doch gleich mal probieren. Ich kenne diese Produkte gar nicht. Werde mal Ausschau danach halten.

    Viele Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Dann bin ich gespannt, ob dir die ein oder andere Sorte zusagt. :-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  9. Schön das du auch testen konntest! Ich fand den Geschmack am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig. Aber so schlecht schmeckt NOA wirklich nicht ;-) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ich fand eigentlich weniger den Geschmack, sondern die Konsistenz gewöhnungsbedürftig. Sowas hatte ich bisher einfach noch nicht als Brotaufstrich. Und der Geschmack ist super! :-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  10. Leider viel Zucker drin, aber ich finde alle Sorten echt toll. Der Burger sieht ja mehr als lecker aus! Mmmmmhhhh...

    Liebe Grüße,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sylvia,
      findest du das wirklich schon zu viel Zucker? Als Aufstrich nimmt man ja sowieso nicht allzu viel, aber ich gebe zu, dass ich da auch nicht allzu sehr drauf achte. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...