Montag, 26. September 2016

[Rezension] Tatjana Kruse: Glitzer, Glamour, Wasserleiche

*Gesponserter Beitrag*

Im letzten Jahr habe ich euch bereits ein Buch von Tatjana Kruse vorgestellt. Es handelte sich dabei um „Bei Zugabe Mord! Eine Diva ermittelt im Salzburger Festspielhaus!“. Da mir diese Geschichte damals so gut gefallen hat, hat es mich umso mehr gefreut, dass ich vor kurzem den zweiten Teil der Pauline-Miller-Krimis namens "Glitzer, Glamour, Wasserleiche" lesen durfte. Das besondere daran ist dieselbe Hauptperson, die ihren Auftritten nachgeht und dabei komischerweise immer in irgendwelche (Mord-)Geschehnisse hineingerät sowie ihr niedliches narkoleptisches Hündchen.

Rezension zu 'Glamour Glitzer Wasserleiche' von Tatjana Kruse

Allgemeines


Autorin: Tatjana Kruse
Umfang: 256 Seiten
Verlag: HAYMONtb
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99 EUR

Über die Autorin


Tatjana Kruse, geboren 1960 in Schwäbisch Hall, gehört zu den beliebtesten Krimiautorinnen im deutschsprachigen Raum, besonders mit ihrer Serie rund um den stickenden schwäbischen Ex-Kommissar Siggi Seifferheld. Viele ihrer Veröffentlichungen wurden in Fremdsprachen übersetzt. Tatjana Kruse wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Marlowe-Preis (1996) und dem Nordfälle-Preis (2005). Bei HAYMONtb erschienen „Grabt Opa aus! Ein rabenschwarzer Alpenkrimi“ (2014) und „Bei Zugabe Mord! Eine Diva ermittelt im Salzburger Festspielhaus“ (2015).

Über den Inhalt


„Der Bodensee gibt seine Toten nicht mehr her? Denkste! Die voluminöse Opernsängerin Pauline Miller hat in Bregenz Quartier genommen. Und wo Pauly ist, da ist das Drama nicht weit. Ein brutaler Dognapper hat nämlich ihren Radames entführt. Und sowie der Hund abtaucht, taucht plötzlich eine Wasserleiche auf. Damit singt Pauline nun statt Arien den Blues. Zum spektakulären Showdown kommt es denn auch nicht auf der Seebühne, sondern mitten auf dem Bodensee... Ein waschechter Kruse-Krimi voller Schwung, Glamour, rabenschwarzer Humor – und Schokolade!“

Rezension


Man wird ohne Vorwarnung in die Geschichte hineingeworfen. Besser gesagt in eine kurze Einleitung, die sich um die Vertuschung eines Mordes dreht, wobei die beiden Täter dem Leser noch gänzlich unbekannt bleiben und nicht wie bei Columbo dem Zuschauer auf dem Präsentierteller serviert werden. (Den Vergleich wollte ich schon lange mal bringen...*hüstel*) Diesen Mord gilt es dann im Laufe des Buches aufzuklären.

Im Anschluss wird die Geschichte – passend zu der anstehenden Aufführung bei den Bregenzer Festspielen – in drei Akten aufgeführt und mit einigen Überschriften versehen.

Es erfreut mein Leserherz wieder etwas von der herausragenden Opernsängerin Pauline zu hören. Sie scheint zwar eine richtige Diva zu sein, aber andererseits meine ich, dass sie ihren Auftritt als Diva nur aufgrund ihrer strengen Managerin durchzieht. Eigentlich scheint sie nicht so extrem abgehoben zu sein, wie man es bei solchen Künstlern vermutet, auch wenn sie mit dem Geld um sich schmeißt als wäre es normales Papier. Allerdings hat sie auch keine Ahnung, wie viel die einzelnen Scheine denn wirklich wert sind... sie wird nur immer wieder verblüfft angeschaut, wenn jemand ein großzügiges Trinkgeld erhält.

Insgesamt finde ich Pauline Miller ganz sympathisch... im Laufe der Geschichte merkt man wieder, wie menschlich so eine Diva doch eigentlich ist. Pauline ist wirklich tollpatschig und legt somit einige peinliche Auftritte hin. Sie ist auf andere Frauen eifersüchtig, die ihr die Männer vor der Nase wegschnappen... wahrscheinlich gerade weil sie sowieso auf der Suche nach der Liebe eines Mannes ist. Durch ihre Karriere hat sie schlechte Karten viele Leute außerhalb der Besetzung kennenzulernen und das bedauert sie zum Teil sehr. Aber dort gibt es ja trotzdem immer diese schnuckeligen Männer, nach denen man die Augen offen halten kann. Man hofft also immer auf ein bisschen Knistern.

Überdies spürt man förmlich die Liebe zu ihrem Weggefährten, der noch über den Männern steht – ihrem liebsten Hund Radames. Als dieser verschwunden ist, möchte sie alles unternehmen, um ihn alsbald wieder in die Arme schließen zu können. Allerdings handelt Pauline dadurch nicht gerade bedächtig, sondern eher aus dem Bauch heraus, weshalb auch hier einige Turbulenzen entstehen... und natürlich wieder mal peinliche, zum Schmunzeln anregende Situationen.

Der Mord, der zu Anfang erwähnt wird und zu dessen Leiche hin und wieder ein paar Worte im Buch fallen, kommt erst nach der Hälfte des Buches ins Gespräch, nachdem die Leiche auf der Wasseroberfläche des Bodensees treibt. Pauline ist hierbei direkt etwas voreilig, hat für sich die Mörder gefunden und will sie zur Strecke bringen. Dadurch wird es am Ende des Buches sogar nochmal ein wenig spannend mit einer kleinen Verfolgungsjagd, da sich Pauline mit ihren Vermutungen ja nicht zurückhalten konnte.

Der Schreib-Stil ist dem des vorhergehenden Teils treu geblieben. Die Geschichte wird aus Sicht der Pauline Miller erzählt. Sie wurde mit viel (schwarzem) Witz sowie etwas Sarkasmus angereichert und lädt immer wieder zum Schmunzeln ein. Es wird lebendig erzählt, als stünde man direkt daneben und es wird auf unnötige Ausschweifungen verzichtet, sodass es sich eher auf die Situation an sich beschränkt. Dadurch ist die Geschichte total unkompliziert geschrieben und lässt sich in Windeseile verschlingen.

Mein Fazit


Bei "Glitzer, Glamour, Wasserleiche" von Tatjana Kruse handelt es sich um einen kurzweiligen und amüsanten Krimi, der mir persönlich durch die äußerst sympathische Hauptperson im Gedächtnis bleibt. Im letzten Buch wurde der Fokus noch mehr auf die einzelnen Morde gelegt, hier wird mehr über den Auftritt von Pauline Miller und ihren niedlichen gestohlenen Hund Radames erzählt. Das Drumherum ist einfach der Hauptteil, aber nicht weniger interessant zu lesen. Wirklich Spannung enthält die Geschichte lediglich am Ende auf ein paar Seiten, ansonsten kann man sich eher über die witzigen Äußerungen und Geschehnisse von Pauline Miller erfreuen. Mir gefällt auch dieser Teil wieder sehr gut und wurde glücklicherweise nicht enttäuscht.

Kennt ihr die Krimis mit der liebenswerten Pauline Miller?
Würde euch solch ein Genre selbst ansprechen?


* Das Buch wurde mir kostenlos vom Haymon Verlag zur Verfügung gestellt.
Meine Meinung bleibt davon jedoch unberührt.

Kommentare:

  1. Ich kenne weder Autor noch Buch, aber es hört sich wirklich sehr kurzweilig an. Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin froh, dass ich das letzte Buch der Autorin bereits lesen durfte, ansonsten würde ich sie wahrscheinlich auch noch nicht kennen.

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  2. Ich komme momentan gar nicht zum Lesen was ich eigentlich sehr schade finde. Krimis sind allerdings auch weniger mein Genre. Ich mag gerne humorvolle Bücher, aber auch mal Fantasy und natürlich Kochbücher;-) Liebe Grüße Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Silvia,
      ach, was ich eigentlich alles lesen wöllte... eine riesige Liste, die ich vermutlich nie abarbeiten kann. ;-)

      Ich lese eigentlich Querbeet... Horror und Thriller ganz vorne dabei, aber auch Humorvolles, Romane und Krimis. Kochbücher habe ich auch eine Menge... da schaue ich mir so gerne die tollen Fotos an. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  3. Krimis sind nicht wirklich mein bevorzugtes Genre, aber man soll ja nie nie sagen. :) Das Buch kommt auf jeden Fall auf meine Merkliste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Krimis lese ich auch eher selten, aber wenn sie so schön geschrieben sind wie dieser hier, würde ich sie öfter lesen. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  4. Guten Morgen Bloody, das Buch kommt gleich auf meine Wunschliste. Ich mag Krimis total gern. Deine Rezension ist toll geworden. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jana,
      danke für deinen lieben Kommentar. Dann hoffe ich doch, dass dir das Buch gefällt!

      Viele Grüße und eine schöne Woche
      Bloody

      Löschen
  5. Das hört sich nach einem super unterhaltsamen Buch an! Das Titelbild finde ich übrigens klasse!
    LG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Cover hat mich auch direkt angesprochen. Einfach total niedlich! :-)

      Löschen
  6. Das hört sich spannend an! Ich mag Krimis. Besonders gern regionale. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gesagt, das Buch ist weniger spannend als humorvoll aufgebaut, aber das tut dem Lesespaß keinen Abbruch. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  7. Ich muss auch mal wieder ein neues Buch anfangen zu lesen. HAbe meine bereits alle durch...LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde ich auch gerne mal sagen... bei mir liegt noch einiges herum, was gelesen werden möchte. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  8. Ich lese super gerne Kriminalromane. Von Tatjana Kruse noch nie was gelesen, da muss sich ändern!
    Liebe Grüße,
    Anjanka von glamourgirl.eu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du sowas gerne liest, solltest du dir ihre beiden Bücher durchaus mal näher anschauen. Vielleicht gefallen sie dir ja ebenfalls! :-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  9. Liebe Bloody

    Danke dir für die Empfehlung, ich mag solche Berichte sehr!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo Jacqueline
    Mein Bog - HOKIS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jacqueline,
      danke für deinen lieben Kommentar. Dann hoffe ich, dass dir das Buch gefällt, sofern du es dir zulegst.

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  10. Hallo,
    ich müsste auch dringend mal wieder lesen :) irgendwie komme ich nicht dazu. Ein "amüsanter" Krimi hört sich gut an - mal was anderes denn ich lese Krimis gerne.
    Liebe Grüße,
    Madlen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Madlen,
      ich komme vielmals auch nicht dazu. Aber wenn ich mal meine Ruhe habe, nehme ich dann doch gerne mal ein Buch in die Hand. ;-)

      Hört sich doch ganz passend für dich an... vielleicht gefällt dir das Buch ja. Ist auch ganz schnell gelesen. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  11. Das Buch hört sich sehr interessant an und nein, von dieser Autorin habe ich noch nichts gehört. In letzter Zeit lese ich leider eher weniger. :( Das müsste ich mal wieder ändern.

    Liebe Grüße, Anna <3

    annax1303.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna,
      geht mir leider meistens auch so. Manchmal lese ich ein Buch in zwei-drei Tagen und beim nächsten brauche ich ewig, weil ich nicht die Zeit finde. Aber manchmal sollte man sich schon die Zeit nehmen... lenkt ein bisschen vom Alltagsleben ab. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  12. Huhu.
    Sehr schöne Vorstellung.
    Das Buch hatte ich vor kurzem auch in der Hand, habe es dann aber doch weggelegt. Aber vielleicht lese ich es doch, den so wie du es schreibst, klingt es recht interessant. Alles liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      also mir hat es wirklich gut gefallen. Natürlich ist da jeder Geschmack anders, aber humorvoll ist es auf jeden Fall.

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  13. Ich hab auch schon Krimis von Tatjana Kruse gelesen -mag sie auch sehr. Vielen lieben Dank für die tolle Rezension!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Nadine!
      Freut mich zu lesen, dass du ihre Bücher ebenfalls kennst. Sie scheint doch nicht allzu bekannt zu sein, was ich wirklich sehr schade finde.

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  14. Das scheint ein unterhaltsames Buch zu sein! Auch ich lese natürlich gerne einmal "privat" und freue mich dann über tolle Lektüre! LG, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist definitiv ein unterhaltsames Buch und für ein paar Stunden sicherlich ein kleiner Stimmungsaufheller. Vielleicht hast du ja Zeit und kannst es mal zwischendurch lesen. :-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  15. Bei dem Namen denke ich an eine Schauspilerin ! Aber die heißt Tanja , oder ?
    Das Buch machr neugierig :)
    liebe grüße dajana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Dajana,
      das kann ich dir gerade leider gar nicht sagen, an wen du dich da erinnert fühlst. Kenne mich bei Namen von Schauspielern so überhaupt nicht aus. ;-)

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen
  16. Hey meine Liebe,

    ich lese Krimis nur sehr, sehr selten und wenn dann müssen sie mich mit tollen Charakteren und einer Hintergrundgeschichte zu den Krimistellen mitnehmen. Daher klingt dieses Buch ganz so als ob es etwas für mich wäre. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Ruby,
      ich lese auch eher selten Krimis, aber die von Tatjana Kruse habe ich sehr gerne gelesen. Es ist eben einfach mal etwas anderes durch diese humorvolle (und peinliche ;-)) Opernsängerin und ihren Hund. Ich hoffe, dass dir das Buch gefällt, wenn du es mal in die Hand nehmen solltest.

      Viele Grüße
      Bloody

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...