Donnerstag, 20. August 2015

Die Kleinen Rührkuchen von Dr.Oetker für zwischendurch

Hallöchen ihr Lieben! ♥

Habt ihr auch öfters mal unangekündigten Besuch vor der Tür stehen? Seid ihr öfters unterwegs und nehmt euch eine kleine Leckerei für den Weg mit? Braucht ihr an der Arbeit oder im Studium eine kleine süße Stärkung für zwischendurch? Vielleicht seid ihr manchmal auch einfach nur alleine zu Hause und habt, so wie ich, Lust auf einen leckeren Kuchen... einen Kuchen zu backen dauert dann zu lange und einen kompletten Fertigkuchen aufzumachen ist zu schade, da der Rest langsam aber sicher austrocknet...

Hier bietet es sich an, dass Dr. Oetker sich nun die Kleinen Rührkuchen* in Kastenform hat einfallen lassen. Sie sehen aus wie ihre großen Brüder, nur eben viel kleiner und einzeln verpackt, sodass die Portion perfekt für eine Person und den kleinen (Heiß-)Hunger ausreicht, gerade wenn man unterwegs ist.


Beschreibung

Mit den fertigen Kleinen Rührkuchen von Dr. Oetker zaubern Sie ganz spontan Genuss für unterwegs in der bewährten Dr. Oetker Qualität hervor. 

Die fertigen Kuchen von Dr. Oetker sehen nicht nur aus wie selbstgebacken, sie schmecken auch so - ob für unterwegs oder für zwischendurch. Sie überzeugen durch ihren intensiven Geschmack und die saftige Konsistenz und sind jederzeit genussbereit!

Preis & Inhalt


Die Kleinen Kuchen von Dr. Oetker enthalten insgesamt 140g bzw. 172g (Marmorkuchen) und kosten um die 1,79 EUR. Bei vier Küchlein ist das sicherlich noch annehmbar, besonders wenn man die Küchlein dann noch im Angebot kauft. Da habe ich sie nämlich schon für 1,49 EUR gesehen. Wie gesagt, es sind hier immer vier kleine Kuchen anstatt einem großen in der Packung enthalten


Die Kuchen sind in der Packung nochmals einzeln verpackt, was natürlich noch mehr Müll mit sich bringt. Aber entweder man bekommt das eine oder das andere...

4 Kleine Schokokuchen


Jede Packung enthält vier einzeln verpackte Schokokuchen à 35g: eine saftige Schokorührmasse, mit Schokostückchen und Schokoglasur.
Zutaten

Palmfett, Zucker, Hühnervollei, Weizenmehl, 9,3% Schokoladenstückchen (Zucker, Kakaomasse, fettarmes Kakaopulver, Kakaobutter, Emulgator Lecithine), Feuchthaltemittel (Glycerin, Sorbit), 3,9% fettarmes Kakaopulver, Glukose-Fruktose-Sirup, 2,8% Schokolade (Kakaomasse, Zucker, Kakaobutter, Butterreinfett, Emulgator Lecithine), Emulgator Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, natürliches Aroma, Backmittel (Natriumcarbonate, Diphosphate), Weizenstärke, Reismehl, Säureregulator Natriumacetate.

Kann Spuren von Schalenfrüchten (Nüssen) und weiteren Milchbestandteilen enthalten.

Nährwerte pro 100g

Brennwert2006 kJ /
481 kcal
Eiweiß6,1 g
Kohlenhydrate47 g
  davon Zucker27 g
Fett29 g
  davon gesättigte Fettsäuren15 g
Salz0,60 g

Auch wenn es übertrieben klingt, als ich den Kleinen Schokokuchen das erste Mal während dem Lernen probiert habe, fühlte ich mich leicht wie im Schokoladenkuchenhimmel. Der Kuchen ist wirklich herrlich schokoladig, sowohl im Geschmack als auch schon vom Geruch her. Er ist total luftig, weich und lecker saftig, schon fast in die Richtung Brownie gehend, was ich persönlich ja unheimlich liebe.


Er fällt beim Kauen nur so in sich zusammen aufgrund der Luftigkeit. Zuvor hatte ich den Kuchen im Kühlschrank gelagert (an dem Tag war es wirklich sehr warm!) und ich könnte mir vorstellen, dass er dadurch vielleicht auch weniger beim Hineinbeißen gekrümelt hat. Natürlich kann er aber trotzdem recht schnell auseinanderfallen. Die Glasur habe ich verständlicherweise gleich bemerkt, obwohl ich froh bin, dass man hier etwas sparsamer war... sonst wäre der Kuchen vermutlich zu viel geworden. Allerdings muss ich auch sagen, dass mir die knackigen Momente, die ich mir durch die enthaltenen Schokostückchen erhofft habe, gefehlt haben. Die Stückchen sind in der gesamten Masse wohl etwas untergegangen.


Nichtsdestotrotz ist dieser Kuchen einfach total lecker und meine Mittester und ich verspüren einen gewissen Suchtfaktor, sodass wir am liebsten einen zweiten hinterher futtern würden! Aber die Packung war leider (oder glücklicherweise?) schon leer! ;-)

4 Kleine Zitronenkuchen


Jede Packung enthält vier einzeln verpackte Zitronenkuchen à 35g: Saftige Zitronenrührmasse, mit Zitronen-Fettglasur filiert.
Zutaten

Zucker, Weizenmehl, Hühnervollei, Palmfett, Feuchthaltemittel (Glycerin, Sorbit), Weizenstärke, 2,8% Zitronen-Fettglasur (Zucker, Palmfett, 0,45% Zitronenöl, Emulgator Lecithine), Glukose-Fruktose-Sirup, Zitronenfruchtpulver, natürliches Zitronenaroma, Backtriebmittel (Natriumcarbonate, Diphosphate), natürliches Aroma, Emulgator Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Reismehl, Säureregulator Natriumacetate, Farbstoff Carotin, Maltodextrin.

Kann Spuren von Schalenfrüchten (Nüssen) und weiteren Milchbestandteilen enthalten.

Nährwerte pro 100g

Brennwert1990 kJ /
476 kcal
Eiweiß5,3 g
Kohlenhydrate57 g
  davon Zucker31 g
Fett25 g
  davon gesättigte Fettsäuren12 g
Salz0,57 g


Der Kleine Zitronenkuchen hat mich daran erinnert, dass ich wieder öfter Zitronenkuchen naschen sollte. Den haben wir nämlich seit ewigen Zeiten nicht mehr auf dem Tisch gehabt... und was soll ich sagen, nun hätte ich ihn am liebsten ständig zum Kaffee. Er ist einfach köstlich!


Der Kuchen schmeckt zwar süß, aber durch die Zitrone wird das ganze etwas abgemildert und ist daher nicht übertrieben süß, sodass es auch denjenigen schmecken dürfte, die es nicht ganz so süß mögen - die Glasur auf dem Kuchen nimmt man auch nur am Rande wahr. Das Küchlein ist außerdem total saftig und ganz locker in der Konsistenz. Was gerade für einen Zitronenkuchen natürlich wichtig ist, dass er einen schönen zitronigen Duft verströmt und dementsprechend auch schmeckt. Gerade im Sommer ist diese Sorte der drei Kleinen Kuchen wunderbar erfrischend.

4 Kleine Marmorkuchen


Jede Packung enthält vier einzeln verpackte Marmorkuchen à 43g: Eine gelungene Kombination aus den Rührmassen Vanille-Geschmack und Kakao, überzogen mit einer Schokoladenglasur.
Zutaten

Zucker, 18% Schokolade (Kakaomasse, Zucker, Kakaobutter, Butterreinfett, Emulgator Lecithine), Hühnervollei, Weizenmehl, Palmfett, Feuchthaltemittel (Sorbit, Glycerin). Weizenstärke, Glukose-Fruktose-Sirup, 1,6% fettarmes Kakaopulver, Backtriebmittel (Natriumcarbonate, Diphosphate), Reismehl, natürliches Aroma, Emulgator Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Säureregulator Natriumacetate, Farbstoff Carotin.

Kann Spuren von Schalenfrüchten (Nüssen) und weiteren Milchbestandteilen enthalten.

Nährwerte pro 100g

Brennwert1200 kJ /
289 kcal
Eiweiß18,4 g
Kohlenhydrate6,4 g
  davon Zucker2,0 g
Fett21,0 g
  davon gesättigte Fettsäuren14,0 g
Salz2,1 g


Beim Marmorkuchen bin ich leider nicht ganz soo freudig, wie bei den anderen beiden Sorten. Das liegt daran, dass dieser Kuchen etwas süß geraten ist, auch wenn er natürlich dennoch sehr lecker schmeckt. Aber gerade die Schokoladenglasur rundherum macht den kleinen Kuchen doch sehr schwer und mächtig... mir hat hierbei die Hälfte des Kuchens auf einmal definitiv gereicht! Zudem schmilzt diese Schokolade auch recht schnell zwischen den Fingern, weshalb man ihn am besten nicht aus der Verpackung herausnimmt bzw. ihn auf dem Teller mit einer Gabel isst.


Der Kuchen ist genau wie die anderen schön saftig, allerdings nicht ganz so luftig, sondern eher etwas zusammengepappt, was sicherlich an der schweren Glasur liegt. Das tut dem Geschmack natürlich keinen Abbruch, aber macht ihn dafür auch nicht leichter. Und sieht er nicht hübsch aus? Zwar nicht so schön marmoriert wie auf der Verpackung, aber trotzdem sieht man wenigstens deutlich beide Teigarten.

Wie selbstgebacken?


Ok, vielleicht können die Kuchen im Geschmack nicht zu 100% mit selbstgebackenen Kuchen mithalten, aber sie kommen schon sehr nahe dran. Selbst meine Oma meinte, dass der Schokokuchen fast wie selbstgebacken geschmeckt hat... und das will schon etwas heißen. Ich finde die Kuchen im Gegensatz zu anderen (großen) Kuchen viel saftiger, nicht so trocken und bröckelig und schöner in der Konsistenz bzw. im Geschmack. Was sich allerdings von selbstgebackenen Kuchen unterscheidet, sind natürlich die Inhaltsstoffe... also manche Sachen davon benutze ich nicht wirklich für einen frischen Kuchen. Auf der anderen Seite müssen die Küchlein natürlich auch haltbar gemacht werden für's Geschäft. Wenn man von diesem Punkt jedoch absieht, finde ich die Kuchen für die Werbeaussage durchaus gelungen!

Wirklich prakisch für unterwegs?


Gehe ich von der Größe aus, sind die Kuchen ideal zum Mitnehmen und als kleiner Snack für zwischendurch zur Stärkung geeignet. Praktisch gesehen gibt es da allerdings Probleme. Denn die Küchlein haben nur eine dünne Plastikverpackung ohne jegliche Verstärkung - folglich können sie dadurch natürlich auch schnell zerquetscht werden, wenn man sie unbedacht in die Tasche steckt und sie zwischen allerlei Sachen verschwinden. Dann kommt einem ein Krümelregen der besonderen Klasse entgegen... wobei man auch ansonsten beim Öffnen darauf achten sollte, dass man den Kuchen nicht zu sehr drückt. Dahingehend finde ich die Kuchen also nicht 100%-ig praktisch.

Mein Fazit


Die Kleinen Rührkuchen von Dr. Oetker sind eine tolle Alternative zu den großen Kuchen. Sie schmecken alle ziemlich gut, wobei man sich natürlich auf etwas Süßes einstellen sollte! Die Praktikabilität für unterwegs ist gerade bei den Sorten mit Schokolade und im Sommer etwas eingeschränkt, aber gegeben, wenn man beim Transport etwas aufpasst. Auch ist die Größe ideal für eine Person und als kleiner Snack zwischendurch.


Wir finden die Kleinen Kuchen wirklich toll, auch wenn natürlich jeder seinen Favoriten hat. Zwei von uns fanden den Zitronenkuchen besser, die anderen beiden den Schokokuchen. Andere konnten sich wiederum gar nicht entscheiden. Aber wie gesagt, das ist alles Geschmackssache. Wer sich von so viel Schokoladenüberzug nicht abschrecken lässt, wird sich sicherlich auch mit dem Marmorkuchen anfreunden können, da er in Sachen Qualität den anderen auch in nichts nachsteht.

Kennt ihr die Kleinen Rührkuchen von Dr. Oetker und habt ihr vielleicht auch eine Lieblingssorte?


* Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos von Kjero bzw. Dr. Oetker zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon jedoch unberührt.

Kommentare:

  1. Und mit einem Happs sind die im Mund :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja das schöne! Keine große Krümelei, da sie so schnell weg sind! :D
      Vlg Bloody

      Löschen
  2. eine leckere kleine idee also :)
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das auf jeden Fall! Eine kleine sündige Idee! :-)
      Vlg Bloody

      Löschen
  3. Wir haben sie ja auch gerade getestet und uns haben sie ebenfalls sehr gut geschmeckt. Ich fand den Zitronenkuchen am leckersten, aber auch bei uns gingen die Meinungen auseinander. Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube da werden sich die Meinungen immer unterscheiden.. aber schön, dass sie euch auch so gut geschmeckt haben! :-)
      Vlg Bloody

      Löschen
  4. Die Größe ist wirklich praktisch. Große Kuchen werden bei uns oft nicht alle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Größe ist wirklich ideal, gerade wenn man nicht so viele Kuchenesser auf einmal hat! Wenn bei uns alle da sind, wird auch ein großer Kuchen alle, aber wenn man dann doch mal alleine ist, bleibt immer ein Stück über und das wird trocken! Gut gelöst also!
      Vlg Bloody

      Löschen
  5. Ich fand das gar nicht so viel Schokolade ganz im Gegenteil, die großen Sorten haben immer eine dickere Schicht... hmm vielleicht hatten wir auch eine andere Packung, habe das jetzt schon auf vielen Blogs gelesen und wundere mich da unsere Küchlein wirklich nur eien Hauch Schokolade hatten. Aber trotzdem waren alle ganz lecker auch wenn Zitrone bei uns ganz vorne lag :)

    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also beim Schokoladenkuchen war die Schokolade obendrauf auch nur gering. Mir war es eben nur beim Marmorkuchen etwas zu viel... ich denke auch, dass die Schokoladenschicht auf den größeren Kuchen dicker ist, allerdings ist bei einem Stück, was man sich da herunterschneidet, trotzdem nicht ganz so viel Schokolade auf einmal vorhanden! Aber es ist eben eine Geschmackssache, wie viel Schokolade man haben möchte! :-)

      Viele liebe Grüße
      Bloody

      Löschen
  6. Ich habe jetzt schon einiges über die kleinen Kuchen gelesen und glaube, die landen definitiv mal in meinem Warenkorb...hab jetzt richtig Bock die zu probieren.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Lu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich schlimm, wenn man davon auf vielen Seiten lesen kann! Ich kann mich dann vielmals auch nicht zurückhalten etwas auszuprobieren! ;-)

      Vlg und ein schönes Wochenende!
      Bloody

      Löschen
  7. Huhu Bloody,

    super geschrieben! :) Stimmt, sie sind schnell zermatscht, aber soweit lassen wir es doch gar nicht erst kommen oder? Lieber schnell im Mund verschwinden lassen. ;)

    Herzliche Wochenend-Grüße - TaTi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen TaTi,

      lieben Dank! Aber nein, wir essen sie natürlich lieber gleich! Bzw. sind sie einfach schneller weg als man schauen kann... :-)

      Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
      Bloody

      Löschen
  8. Die sehen ja soooo lecker aus. Da könnte ich direkt neidisch werden. Ist bekannt, ob Dr. Oetker auch nachhaltiges Palmöl verwendet?
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das habe ich sogar erst gelesen! Die sind Mitglied beim RSPO, der sich für die Verwendung von nachhaltigem Palmöl ausspricht! :-)
      Vlg Bloody

      Löschen
  9. Durfte auch testen und mochte die kleinen sehr gerne. Für zwischendurch super. Nur heisse Temperaturen mögen sie nicht besonders. LG britti von brittiesbeautytest.Wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, übermäßig warm sollte es für die Küchlein nicht sein... sonst schmelzen sie zu leicht! ;-)
      Vlg Bloody

      Löschen
  10. Sie sind mega lecker, aber leider so was von krümelig..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sooo schlimm krümelig fand ich sie eigentlich nicht... aber Hauptsache sie schmecken! :D

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...